Zusammenfassung des „Guild Chat“-Livestreams: ESL Guild Wars 2 Pro League und legendäre Waffen

By Anatoli Ingram

In der neuesten Folge von „Guild Chat“ sprach Gastgeberin Rubi Bayer mit Game Designer Hugh Norfolk und Competitive Brand Manager Josh Davis über die vor Kurzem angekündigte ESL Guild Wars 2 Pro League. Josh erklärte, dass man bereits seit einiger Zeit an der Entwicklung der Pro League gearbeitet habe. Die vergangenen drei Jahre des PvP von Guild Wars 2 dienten als Basis für die neue Liga. Das Team wollte ein natürliches Wachstum der PvP-Community bewirken. Der PvP gehört seither tatsächlich zu den am stärksten wachsenden Bereichen des Spiels.

Die Saisons der PvP-Ligen werden in Zukunft zeitgleich zu den Wettkampf-Saisons der Pro League und der Gilden-Herausforderungs-Liga stattfinden. Zwei Wochen vor dem Start der jeweiligen Saison wird es Spielbalance-Patches geben. Die Qualifikationsrunden für die erste Saison der Pro League finden Mitte November statt.
Des Weiteren werden neue Sigille, Runen und Werte-Kombinationen eingeführt. Auf diese Weise stehen euch mehr Möglichkeiten für das Erstellen von PvP-Builds zur Verfügung, selbst wenn ihr noch nicht im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ sein solltet.

Nach dem Start der Erweiterung wird es weiterhin Entwicklungen und Verbesserungen für das PvP geben. Das Ziel des Competitive Teams ist es, eine Atmosphäre zu erschaffen, in der die PvP-Spieler das Gefühl haben, jenseits des PvP-Ligasystems Größeres erreichen zu können, so Josh und Hugh.

Im Anschluss präsentierte Linsey Murdock drei brandneue legendäre Waffen, die kurz nach dem Launch von Guild Wars 2: Heart of Thorns erhältlich sein werden. Sie zeigte die Effekte der Waffen und erzählte den Zuschauern etwas über ihre Geschichte.

Astralaria ist eine Axt auf Basis eines Mechanismus zur Sternendeutung. Spieler, die sich auf die legendäre Reise zur Fertigung dieser Waffe begeben, widmen sich der Astronomie und suchen nach dem Wissen der Jotun, einem uralten Volk, um eine Vorrichtung zur Deutung der tyrianischen Sternenkonstellationen zu bauen. H.O.F.F.N.U.N.G. ist eine experimentelle Pistole, die auf Hylek-Alchemie und asurischer Technologie basiert. Nur durch die Zugabe eines Katalysators kann diese Waffe gefahrlos verwendet werden. Nimmermehr ist ein Stab, dem die Macht eines Rabengeistes innewohnt. Der Rabengeist muss erst einmal gesucht werden und benötigt ein Behältnis in der Form eines gesegneten Raben. Diesen gefiederten Freund müssen die Spieler per Hand aufziehen.

Wer Gaben des Schicksals gehortet hat, kann sie nicht zur Herstellung der neuen legendären Waffen verwenden. Linseys Team arbeitet jedoch an einem System zur Wiederverwertung der Gaben, mit dessen Hilfe ihr die eingesetzten Materialien zurückerhaltet. Zur Herstellung der neuen Waffen müsst ihr die Gebiete im Herzen von Maguuma abschließen. Nach Zentraltyria müsst ihr diesmal nicht. Im zweiten Waffenset wird es keine neuen legendären Unterwasser-Waffen geben.

Die Aufnahme des Livestreams findet ihr unten. Werft auch einen Blick in den Blogbeitrag von Joel Helmich und erfahrt alles über die neue Action-Cam, die in „Guild Chat“ enthüllt wurde.

Quelle: https://www.guildwars2.com/de/news/esl-guild-wars-2-pro-league-and-legendary-weapons-on-guild-chat-a-summary/