Zusammenfassung des „Guild Chat“-Livestreams: Die Handlung von „Aus den Schatten“

By The Guild Wars 2 Team

In der neuesten Folge von „Guild Chat“ sprach Moderatorin Rubi Bayer mit Game Designer Andrew Gray, Narrative Designer Ross Beeley, Gameplay Programmer Ben Newell und VFX Artist Franco Galletta über das Design und die Einbettung der Story-Inhalte der neuen Episode „Aus den Schatten“ der Lebendigen Welt.

Zu Beginn der Handlung werden die Spieler nach Hoelbrak gerufen, um dort ihrer Freundin Eir Stegalkin zu gedenken, die ihr Leben im Kampf gegen Mordremoth ließ. Diese Instanz musste nicht nur der würdevolle Abschied eines geliebten Charakters sein, sondern auch die passende Stimmung für die Rückkehr in die Lebendige Welt vorgeben. Die Autoren wollten eine Balance finden – zwischen der Trauer um die Gefallene, der Sorge um den Verbleib von Logan und Zojja sowie der Atmosphäre einer Norn-Gedenkfeier, bei der die Toten gefeiert werden.

In Rata Novus führt Taimi den Pakt-Kommandeur in ihr geheimes Labor. Hier galt es, die Handlungsfäden aus Guild Wars 2: Heart of Thorns™ aufzugreifen. Die Spieler sollen an die Situation in Tyria erinnert und die Geschichte soll weitergesponnen werden. Ross verriet, dass ihm das Verfassen der Story rund um die Charaktere Canach und Taimi besonders viel Spaß macht. Taimi entdecke im Moment ihre neue Rolle als „Koryphäe der Forschung“.

Die nächsten Handlungsstränge führen die Spieler auf eine Tour durch ein neues Gebiet, den Blutsteinsumpf. Taimi legt dem Pakt-Kommandeur ein Kommunikationsgerät in den Rucksack und stellt den Spielern eine neue Beherrschung vor, die die Fertigkeit „Magie kontern“ freischaltet. Franco wollte mit den visuellen Effekten der Fertigkeit die enormen Mengen an Blutstein-Energie darstellen und so die vollkommen aus den Fugen geratene Energie auf der Karte veranschaulichen.

Ben berichtete, dass er für Andrew Ley-Linien erstellen sollte, die die Spieler mit der Beherrschung „Ley-Linien-Gleiten“ für die Fortbewegung nutzen können. Als er erkannte, wie mühsam diese Arbeit werden würde, entwickelte er ein brandneues Tool, mit dem sich Ley-Linien einfacher erstellen lassen. Mithilfe dieses Tools konnte das Schlachtzug-Team die Festung der Treuen mit weiteren Ley-Linien ausstatten.

Der Blutsteinsumpf strotzt nur so vor visuellen Effekten und Informationen. Durch sie sollen die Spieler einen Eindruck davon bekommen, was im Vorfeld und während der Explosion geschehen ist. Die unheilvollen Schatten in der Höhle der unsichtbaren Lichter basieren auf dem tatsächlich existierenden Phänomen atomarer Schatten. Wilde Magiestürme tauchen urplötzlich am Himmel auf und werden zur Gefahr für Gleitschirme. Sie können sie sogar in Moas (Vögel, die unglücklicherweise flugunfähig sind) verwandeln. Gebilde aus entfesselter Magie schweben in der Luft. Andrew erklärte, dass die Spieler diesen Knoten entfesselter Magie folgen können, um die Sprungplattform dieser Karte zu überleben, die ursprünglich eine Endlosschleife zwischen Plattform und dem Portal am Boden erzeugte. Gnädigerweise entschied sich Andrew gegen solche endlosen Qualen für die Spieler.

Wenn ihr die Folge verpasst habt, könnt ihr euch unten die Aufnahme ansehen.

Quelle: https://www.guildwars2.com/de/news/out-of-the-shadows-story-a-summary/